Wie weit darf das Grauen durch Satire zum Witz werden?

7 05 2010
Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

7 05 2010
Selma

So, eigentlich müsste ich jetzt wohl eine ganz lange Begründung schreiben. Aber Kurzfassung: Ich fand das von dem jungen Herrn eigentlich recht gut gemacht. Und: Natürlich muss man über das Grauen auch lachen dürfen. Oder, in diesem Fall: über einen grauenvollen Film über das Grauen – denn es geht um den Film. Der Kerl parodiert nicht Hitler. Er parodiert Bruno Gans.

4 08 2010
unbekannt

Ich finde, dass jede Satire ihe Grenzen hat und, dass ein so heikles Thema einfach nicht in den Dreck gezogen werden sollte. Egal mit welcher Art von Humor es parodiert wird. Ich finde es wirklich interessant, wieso bei allen wichtigen und unwichtigen Themen, mit denen wir uns auf der Welt herumschlagen, doch immer wieder aus diesem ein Witz gemacht wird. Ich kann darüber einfach nicht lachen, konnte ich noch nie. Seien es nun Judenwitze oder Hitlerparodien. Und den betroffenen Menschen gegenüber, sollte doch eigentlich jede/r noch ein Fünkchen Respekt und Mitgefühl vorbringen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: