Wenn schon wieder einmal nur die Oberfläche gesehen wird

6 04 2010

Die US-Soulsängerin Erykah Badu erregt zur Zeit die (amerikanischen) Gemüter. In ihrem aktuellen Video „Window Seat“ geht sie eine Straße entlang und zieht sich dabei langsam aus. Am Ende des Songs – nackt, aber verpixelt – fällt genau an jener Stelle ein Schuss, an der John F. Kennedy ermordet wurde. Sie fällt um und liegt am Boden. Im Hintergrund liest Badu dazu ein Gedicht vor, in dem es darum geht, dass viel zu viele Menschen bereit seien, zu zerstören, was sie nicht verstehen, oder was nicht in ihre Gemeinschaft passt. Badu wurde ein Bußgeldbescheid über 500 Dollar zugestellt. Das Video dazu wurde auf YouTube plötzlich aus „Urheberrechtsgründen“ gelöscht. Hier das Video auf einer anderen Plattform.

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

7 04 2010
wiesion

*räusper* zwei gröbere fahrlässigkeiten: „… zieht sie dabei …“, „ermordert“.

wenn sie die 500$ wegen nacktheit in der öffentlichkeit zahlen musste, ist es aus rechtlicher sicht auch nicht wirklich skandalös – ich meine damit, dass bands wie ministry mit videos wie folgt ohne strafe „davonkommen“, solange man darin bekleidet ist 😉
http://video.google.com/videoplay?docid=8403934331293179467

8 04 2010
retrakon

Oh, zwei Fehler. Danke für den Hinweis. Schon korrigiert. Übrigens: Interessantes Video … Kannte ich noch nicht. Kalt lässt einen das nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: