Was US-Amerikaner unter Verkehrserziehung verstehen

21 01 2010


Menschen, die sich gerne Videos dieser Güte ansehen, werden danach über die Unfälle reden, und die lächerlich dürftige Botschaft am Ende des Clips schon vergessen haben. Wieso also werden solche Videos im Auftrag des National Safety Councils überhaupt genutzt? Interessant ist auch, was einzelne „Kommentatoren“ zu diesem Video im Internet hinterlassen haben:
a) „That TransAm driver should have used turbo boost. He clearly wasn’t paying attention as a kid.
b) „There are problems with this, and the only explanation is FATE controlled the whole thing. If that truck had dropped its load, EVERYONE behind Should have seen it and started stopping at the FIRST few logs. Diesel does not explode that well. AS well as an 18wheeler going down the Wrong side of the freeway.. Yes I understand ITS A MOVIE.. But the logs would have Rolled off and bounced to the Center meridian area/LOW spot between the N. and S. lanes and probably STOPPED or even went to the OTHER side.. BUT, Logic and physics dont rule in this series of movies..
c) „The Romans had gladiator fights to satisfy their blood lust, we moderns have Internet snuff videos.

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

21 01 2010
sayadin

Is dat nich aus nem Film?
Natürlich ist es ein bissel brutal und es sind auch etwas zu viele Flammen aber die Ursachen sind richtig beschrieben.

21 01 2010
Carmen

Was vielleicht dazugesagt werden sollte: Es handelt sich hier nicht um ein eigens für die Verkehrserziehung gedrehten Clip, sondern um einen Ausschnitt aus dem zweiten „Final Destination“ Film. In der Horrorthriller-Reihe, von der es bereits vier Teile gibt, geht es hauptsächlich darum, Leute auf möglichst spektakuläre und grauenvolle Weise sterben zu sehen…
Aus diesem Blickwinkel sind vielleicht auch die Kommentare zu sehen.
Aber, ja, den Clip als „Lehrvideo“ zu verwenden, ist wohl ein Griff ins Klo. Da hat wieder jemand ganz stark nachgedacht.

21 01 2010
wiesion

in den u.s. ist es gang und gäbe, mittels horror-videos autofahrer, welche mit der stvo in konflikt geraten sind, in „besserungskursen“ einzuschüchtern und damit versuchen ihr fehlbares verhalten zu korrigieren. daten dazu, inwieweit die ganze unternehmung erfolgreich ist, habe ich leider keine aber gehe mal davon aus dass der erfolg recht begrenzt sein dürfte…

und ausschnitte aus einem – im prinzip lächerlichen – film herzunehmen finde ich aber eine lustige idee, wenn man bedenkt dass ansonsten immer echte unfall-aufnahmen (von polizei/feuerwehr aufgenommen) in solchen kursen vorkommen. lustig weil ich mir den arsch ob solch dargestellter lächerlichkeit abgelacht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: