USA will Copyrightanpassung in Costa Rica

20 01 2010

Der mittelamerikanische Staat Costa Rica hat ein Urheberrecht, dass nicht ausschließlich von Konzerninteressen geprägt ist. Aktuelle Verhandlungen über den Wegfall von Handelsbeschränkungen bei Zuckerexporten in die USA scheitern derzeit an den Forderungen der USA, Copyrightgesetze einzuführen, die selbst die dort gültigen an Reichweite übertreffen. Das bedeutet für Costa Rica explodierende Kosten im Bildungs- und Gesundheitswesen, weil sich auf einer solchen Grundlage Wissensvermittlung und Medikamente sehr leicht monopolisieren lassen. Dadurch könnte Allgemeinwissen privatisiert werden und würde vor allem Profitinteressen dienen.

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

21 01 2010
wiesion

ich weiss nicht so recht, ob mich diese nachricht mehr entsetzt als dein dass-das fehler im ersten satz 😉

die nachricht geht ins kapitel corporatocracy, das schon so einige absätze – die meisten in blut geschrieben – enthält… man denke alleine an die verbrechen, für welche die united fruit company in zusammenarbeit mit der c.i.a. verantwortlich ist… insofern verzichtet diese papierene art der repression und herrenmoral auf – zumindest das direkte – blutvergiessen und setzt auf überlegene economic hitmans; trotz allem bleibt die ganze angelegenheit eine der präpotenten und heuchlerischen art, da permanent falsche motive vorgeschoben werden.

22 01 2010
retrakon

Fehler schon ausgebessert. Danke für den Hinweis.
Zum Kommentar: „falsche Motive vorschieben“, das ist etwas, was ich nicht vertrage. Insofern stimme ich dir voll zu.

22 01 2010
wiesion

ich hätte bedeutend weniger probleme mit derartigen vorgehensweisen wenn sie beim namen genannt würden, aber man muss ja immer den schein der moralischen überlegenheit wahren. das schauspiel, das die westliche welt – allen voran die u.s. – inszenieren, stösst mir sauer auf…

mittels verschiedenen „modernen werkzeugen der unterdrückung“ wie der „entwicklungshilfe“ oder auch der „beihilfe zur unabhängigkeit“, sichert man sich die rohstoffe anderer gebiete. schaut man sich zb. die euphorische westliche unterstützung der unabhängigkeit des kosovo’s an, kommt einen regelrecht zum kotzen (http://sc.tagesanzeiger.ch/dyn/news/schweiz/843745.html)… vielleicht gilt es noch hinzuzufügen, dass das kosovarische gebiet reich an bodenschätzen ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: