Die böse Maus

6 11 2009

Micky Maus ist langweilig. Und mit Langeweile kann man kein Geld verdienen. Deshalb entschied der familienfreundliche Disney-Konzern, ihr Aushängeschild aufzupeppen (oder abzupeppen, wie man es sehen will). Im Computerspiel „Epic Mickey“ bewegt sich nun die Figur durch eine kaputte Comic-Welt, die von kaputten Comic-Figuren bevölkert wird. Wunderbar. Warren Spector, einer der Erfinder dieser neuen Maus, wollte ihr die Möglichkeit geben, böse zu sein. Das klingt im Prinzip sogar plausibel. Aber wahrscheinlich hat er einfach zuviel „A Clockwork Orange“ gelesen oder geschaut und möchte jetzt Gott spielen.

Werbeanzeigen