Die Existenz des „Unmöglichen“

14 10 2009

Dass ein Perpetuum mobile erster Art existiert, ist aufgrund des 1. Hauptsatzes der Thermodynamik unmöglich. Amerikanische und deutsche Wissenschaftler haben nun in Experimenten nachgewiesen, dass in Mikrometer-kleinen Metallringen ständig Strom fließt – ohne dass von außen Spannung angelegt wird. Bereits seit den Anfängen der Quantenphysik in den 1920er Jahren wurde vermutet, dass in winzigen Metallringen elektrische „Dauerströme“ fließen können, die zwar klein sind, aber dauerhaft auch ohne angelegte Spannung existieren.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

14 10 2009
longtide

wird auch zeit, dass die wissenschaft dahinter kommt 🙂

string theoretiker sind doch auch der meinung, wenn ich mich nicht irre?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: