Nomen est omen

18 09 2009

Julia Kube ist 24 Jahre alt und hat gerade ihr Master-Arbeit abgeschlossen. Es ging darum, inwieweit ein Vorname Vorurteile bei Grundschullehrern auslöst. Unter anderem wurden folgende Fragen gestellt: Welche Vornamen würden Sie Ihrem Kind auf keinen Fall geben? Nennen Sie Namen, die bei Ihnen Assoziationen zu Verhaltensauffälligkeit hervorrufen! Außerdem ließ Kube die Lehrer vorgegebene Namen bewerten. Überraschende Erkenntnis: 94 Prozent (der 2000 untersuchten) Grundschullehrer gingen unreflektiert mit ihren Vorurteilen um. Namen, die ein positives Bild hervorrufen sind Alexander, Maximilian, Simon, Lukas, Jakob, Charlotte, Nele, Marie, Emma und Katharina. Auffällig schlecht bewerten die Lehrer dagegen die Namen Chantal, Angelina, Justin, Dennis, Marvin, Mandy und Jaquelin. Eine befragte Lehrerin kommentierte ihre Wertung sogar mit „Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose.“

Advertisements

Aktionen

Information

One response

18 09 2009
Selma

Über das Thema haben wir schon einmal gesprochen, nicht? Kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor… 🙂 Es wird übrigens auch im Animationsfilm „Coraline“ thematisiert. Coralines Freund Wiborn erklärt ihr, dass es schade sei, dass sie so einen gewöhnlichen Namen wie „Caroline“ (nein, das ist kein Tippfehler) habe, da von Menschen mit gewöhnlichen Namen nur gewöhnliche Dinge erwartet werden…
Es ist bestimmt so, dass Eltern, die ihre Kinder „Esmeralda“ oder „Peregrin“ nennen, ganz andere Vorstellungen vom erwünschten Werdegang dieser Kinder haben, als Eltern, die es unprätentiöser oder schlichtweg modisch angehen lassen (da könnte ich Sachen von einem Kindercasting für einen Kinofilm erzählen, die mich heute noch gruseln). Insofern fällt auch schon die Erziehung anders aus. Nehmen wir dann noch das altersspezifische Mobbing, dem ein „Gaius Julius“ fast unausweichlich unterzogen wird, dann haben wir genau die Mischung beisammen, die aus „Leon“ den kleinen Angepassten, aus „Chantal“ das Püppchen und aus „Brunhilde Sulamith“ die fettsüchtige Frustfresserin macht. Und von den kleinen Adolfs fang ich hier gar nicht an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: