Alleskönner Wirtschaftskrise

5 08 2009

KuhDass die Autoindustrie großteils am Boden liegt, hört und liest man jeden zweiten Tag. Zahlreiche Zulieferfirmen, die Insolvenz anmelden müssen, inklusive. Und das US-amerikanische Bankenwesen ist ohnehin in der Bredouille, allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres waren über 60 Banken davon betroffen, weit mehr als in den vergangenen Jahren zusammen. Wie jetzt bekannt wurde, werden nicht nur mehr keine Autos gekauft, sondern Musiker verlernen das Klavierspiel. Schimmel, die Traditionsmarke der klimpernden Flügel, musste Insolvenz anmelden. So weit, so schlecht. Nun ist auch noch der Milchmarkt betroffen. Die Milchpreise sind so niedrig, dass man darüber spricht, Kühe notzuschlachten. Von 5% wird gesprochen. Das bedeutet das profitbedingte Schlachten von 200.000 Kühen innerhalb der EU. Ist unser Wohlstand nur Illusion? Sind wir in Wirklichkeit am Abgrund und merken es nicht? Oder muss nun für jede Pleite die Wirtschaftskrise herhalten? Eine einfache Erklärung, bei der kein Sündenbock genannt werden muss.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

5 08 2009
Öle

„Muss nun für jede Pleite die Wirtschaftskrise herhalten?“ Eine berechtigte Frage. Und es liegt der Verdacht nahe, dass sich jeder Konzern bzw. Unternehmen noch ein Stück vom Konjunkturpaket-Kuchen (welch wunderschönes Wort) abschneiden will. Egal ob er von der Krise betroffen ist oder nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: