Kann das sein?

23 07 2009

Paragraph 328 des deutschen Strafgesetzbuches legt fest, dass für jemanden, der eine Atombombe zündet, eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren verhängt werden kann. Fünf Jahre! Nicht fünftausend! Im Original:
§ 328 Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen gefährlichen Stoffen und Gütern
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft,
1. wer ohne die erforderliche Genehmigung oder entgegen einer vollziehbaren Untersagung Kernbrennstoffe oder
2. wer grob pflichtwidrig ohne die erforderliche Genehmigung oder wer entgegen einer vollziehbaren Untersagung sonstige radioaktive Stoffe, die nach Art, Beschaffenheit oder Menge geeignet sind, durch ionisierende Strahlen den Tod oder eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen herbeizuführen,
aufbewahrt, befördert, bearbeitet, verarbeitet oder sonst verwendet, einführt oder ausführt.
(2) Ebenso wird bestraft, wer
1. Kernbrennstoffe, zu deren Ablieferung er auf Grund des Atomgesetzes verpflichtet ist, nicht unverzüglich abliefert,
2. Kernbrennstoffe oder die in Absatz 1 Nr. 2 bezeichneten Stoffe an Unberechtigte abgibt oder die Abgabe an Unberechtigte vermittelt,
3. eine nukleare Explosion verursacht oder
4. einen anderen zu einer in Nummer 3 bezeichneten Handlung verleitet oder eine solche Handlung fördert.
(3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unter grober Verletzung verwaltungsrechtlicher Pflichten
1. beim Betrieb einer Anlage, insbesondere einer Betriebsstätte oder technischen Einrichtung, radioaktive Stoffe oder Gefahrstoffe im Sinne des Chemikaliengesetzes lagert, bearbeitet, verarbeitet oder sonst verwendet oder
2. gefährliche Güter befördert, versendet, verpackt oder auspackt, verlädt oder entlädt, entgegennimmt oder anderen überläßt
und dadurch die Gesundheit eine anderen, ihm nicht gehörende Tiere oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet.
(4) Der Versuch ist strafbar.
(5) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

Interessant auch die letzte Aussage. Wenn mir in meinem Keller versehentlich (!) eine Atombombe hochgeht, dann sind es nur drei Jahre Haft.

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

23 07 2009
lustig

„Interessant auch die letzte Aussage. Wenn mir in meinem Keller versehentlich (!) eine Atombombe hochgeht, dann sind es nur drei Jahre Haft.“

..ob das die versicherung deckt ? ^^

24 07 2009
öle

Wer macht sich schon die Mühe im Keller eine Atombombe zu bauen?

24 07 2009
Marius

Es gibt Menschen, die bauen einen Panzer in ihrer Garage, wieso dann keine Atombombe im Keller?

26 07 2009
retrakon

Also das ist kein Argument! Es gibt einen guten Grund, warum der Mensch, der seit es ihn gibt Krieg gegen andere führt, die Atombombe nur zwei Mal in einem Krieg eingesetzt hat. Und zwar ganz am Anfang, als man sich noch gar nicht im Klaren war, was es eigentlich bedeutet, eine Atombombe abzuwerfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: