iPhone Pornos

27 06 2009

„Hottest Girls“ ist bzw. war die bisher freizügigste Anwendung für das iPhone und den iPod Touch. Das Tool war seit einigen Tagen für knapp 2 US-Dollar bei Apple im Angebot, obwohl der Bereich Pornographie von Steve Jobs von Beginn an als unerwünscht eingestuft worden war. Möglicherweise liegt darin der Grund, dass die Anwendung nun ohne Vorwarnung aus dem Programm genommen wurde. Die Nachfrage war allerdings so groß, dass der Bildserver nach kurzer Zeit seine Leistungsgrenze erreicht hat. In einer Art Bildergalerie wurden mit Hilfe des Programms mehr als 2.200 Bikini-Schönheiten, bekleidet und unbekleidet, gezeigt. Während „Hottest Girls“ nicht mehr angeboten wird, scheint „Hottest Boys“ noch im AppStore auf.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: