Computerspiele lassen das Gehirn verkrüppeln

16 05 2009

Die renommierte britische Hirnforscherin Susan Greenfield behauptet, dass ausgiebiges Computerspielen, Surfen im Internet und intensives Nutzen von Social-Network-Seiten Veränderungen im Gehirn auslöst und damit Fettleibigkeit direkt fördert. Exzessiver Computergebrauch lasse das Gehirn verkrüppeln und so seien normale Lernprozesse nicht mehr möglich, erklärt sie in einem Vortrag. Ihre Argumentation: Computer starten bei Fehlern neu statt aus diesen zu lernen; der Begriff „Konsequenz“ verliert so an Bedeutung. Das Gehirn passt sich auf Dauer diesem Prozess an und übertragt dieses Vorgehen auf alle Lebensbereiche. In der Folge wird es leichter, die Kontrolle zu verlieren, was sich dann wiederum auf die Essgewohnheiten auswirkt.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: